Sommerfeste in Zeiten der Pandemie

Hinweise des Gesundheitsamts Teltow-Fläming an Veranstalter*innen und Gäste

Datum: 17.08.2021

Volksfeste, Dorffeste, Musikfestivals: Veranstaltungen unter freiem Himmel haben jetzt Saison.

Allerdings sind aufgrund der Corona-Pandemie dem Genuss Grenzen gesetzt.


Das Gesundheitsamt weist auf Folgendes hin:


Informationen für Veranstalter*innen


Auf der Grundlage eines individuellen Hygienekonzepts ist sicherzustellen:


Der Zutritt und Aufenthalt aller Personen ist zu steuern.

Zutritt haben nur geimpfte, genesene oder getestete Personen (Ausnahme: Kinder bis zum zwölften Lebensjahr). Bei Veranstaltungen mit mehr als 750 Besucher*innen ist der Nachweis zu kontrollieren. Ein negativer Antigen-Testnachweis muss formell ausgestellt und darf nicht älter als 24 Stunden sein.

Die Personendaten aller Besucher*innen sind zu erfassen (Vor- und Familienname, Telefon/E-Mail, Datum, Zeitraum Anwesenheit). Dieser Kontaktnachweis muss vier Wochen lang unter Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen aufbewahrt und auf Verlangen an das Gesundheitsamt Teltow-Fläming herausgegeben werden.

Die Dokumentation darf auch elektronisch via App erfolgen, die Luca-App wird hierbei nicht vom Landkreis Teltow-Fläming unterstützt.


Das Abstandsgebot von 1,5 Metern ist zu kontrollieren. Zwischen festen Sitzplätzen darf der Abstand auf bis zu 1 Meter verringert werden.

Bei Festivals ist die maximale Anzahl der gleichzeitig anwesenden Gäste auf 7.000 Personen begrenzt.


Für die Anzahl der Besucher*innen von Volksfesten gibt es weitere Bestimmungen - wenden Sie sich an Ihr Ordnungsamt!

Bei einer 7-Tage-Inzidenz von mehr als 35 an fünf aufeinanderfolgenden Tagen dürfen maximal 5.000 Personen an Veranstaltungen teilnehmen.

Informationen für Besucher*innen

Die Hygieneregeln und Empfehlungen des Robert Koch-Instituts sind zu beachten.

Es ist grundsätzlich 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen einzuhalten.

Bei Vorliegen typischer Symptome oder Anhaltspunkte auf eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus sind grundsätzlich Kontakte zu vermeiden (also auch keine Veranstaltungen zu besuchen).


Bei Veranstaltungen mit mehr als 750 Besucher*innen muss ein auf die Personen ausgestellter negativ-Testnachweis, maximal 24 Stunden alt, vorgezeigt werden (Ausnahmen: vollständig Geimpfte, Genesene oder Kinder bis zum zwölften Lebensjahr, Definitionen nach COVID-19-Schutzmaßnahmen Ausnahmeverordnung).


Details: Zweite Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 in Brandenburg (Zweite SARS-CoV-2-Umgangsverordnung - 2. SARS-CoV-2-UmgV) vom 29. Juli 2021 (gültig bis vorerst 28. August 2021)

89 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Corona: Kalenderwoche 18/2022 Vorsicht trotz leichter Entspannung – Isolationszeit verkürzt – keine Bescheinigung vom Gesundheitsamt: positives Testergebnis und Allgemeinverfügung als Nachweis 5. Mai

Steigende Zahlen bestimmen das Corona-Infektionsgeschehen in der 10. Kalenderwoche „Seit vier Tagen gehen die Inzidenzen um 30 bis 50 Punkte pro Tag nach oben“, berichtet Sozialdezernentin Kirsten Gur

156 Schutzsuchende aus der Ukraine wurden bislang in der Kreisverwaltung Teltow-Fläming registriert (Stand: 11. März 2022, 10 Uhr) – Tendenz steigend. Wie viele Menschen insgesamt angekommen sind, läs