Konrad Tschorn zu meinem Rückzug aus der Stadtpolitik

Leider hat sich Sonja Brentjes aus FB verabschiedet, und Kommentierungen

ihre letzten Beitrages sind nicht mehr möglich. Ich mache das deshalb über

diesen Weg und lasse meine Meinung ihr zur Veröffentlichung in ihrem

Blog "Hallo Zossen" zukommen.


Liebe Sonja, ich bin erschüttert! Wären es gesundheitliche Problem, ich

wäre der Letzte, der Dich von Deinem Rücktritt abhalten würde. Leider

sind es aber unterschiedliche Auffassungen in/zur Kommunalpolitik und

dem Umgang damit. Ich habe es schon an anderer Stelle geschrieben, unter

der neuen Verwaltungsbeamtin hat sich vieles positiv geändert. Nur

sollte keiner erwarten, dass es deshalb nichts Weiteres zu verbessern

gäbe. Keiner ist fehlerlos – jeder aber hat das Recht

Verbesserungsvorschläge zu machen bzw. eine eigene Meinung vorzutragen.

Du hast das getan, dafür meinen herzlichsten Dank.


Mehr noch, ohne dass Du es wohl an die erste Stelle gesetzt hast, Du hast es ermöglicht, dass viele Mitbürger zeitnah über das Geschehen in der Kommunalpolitik informiert wurden – natürlich so wie Du es gesehen hast – und das ist legitim.


Viele Mandatsträger sprechen sich für Barrierefreiheit aus und

belassen es dabei. Du hast die Informationsbarriere einfach abgeräumt –

leider wurde das nicht ausreichend gewürdigt, im Gegenteil.

Barrierefreiheit schaffen heißt nicht nur Treppen und andere Hindernisse

aus dem Weg zu räumen. Es gibt noch viel mehr gesundheitliche Barrieren,

die Mitbürger daran hindern am öffentlichen Leben teilzunehmen.


Du hast dafür gesorgt, dass wir trotzdem schnell informiert wurden. Meinen

herzlichen Dank dafür und gleichzeitig meine Frage an Deine

Kritiker/Kontrahenten – wer übernimmt es jetzt uns Gehandicapte so

umfangreich und schnell zu informieren? Auch die Verwaltungsbeamtin und

die Stadtverordneten sollten sich darüber Gedanken machen. Wir haben ein

Recht auf Informationen – nicht erst nach Wochen und Bestätigung der

Niederschriften der kommunalen Gremien.

120 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Zossen, den 30.08.21 Stadtverordnete und Stadtverwaltung der Stadt Zossen Antrag auf Reform der Einwohnerfragestunde in den SVV- und Ausschusssitzungen der Stadt Zossen Sehr geehrte Damen und Herren,