Ist jetzt die letzte Schwelle zum Krieg zwischen Nato und Russland gefallen?

Aktualisiert: 15. Mai

Frau Baerbock hat heute mehrere Äusserungen von sich gegeben, die sehr beunruhigend sind. Sie will "der Ukraine" an erster Stelle mit immer weiteren Waffen helfen. Erst an zweiter Stelle kommen Hilfsleistungen für die Menschen. An dritter Stelle rangiert die Finanzierung des ukrainischen Staates.


Diskursanalytisch bedeutet diese Sortierung der Ziele von Frau Baerbock und allen ihren Partner*innen die weitere Expansion der Natobeteiligung am Krieg und die zusätzliche Vergeudung unserer Steuergelder an den maroden, korrupten, von Oligarchen, Ultranationalisten und Neonazis besetzten und kontrollierten Staat.


Die Welt hat in einem Beitrag die heutige Erklärung Lawrows wie folgt beschrieben:


„Der kollektive Westen hat uns den totalen hybriden Krieg erklärt und es ist schwer vorauszusagen, wie lange das alles dauert, aber es ist klar, dass die Folgen alle ohne Ausnahme zu spüren bekommen“, sagte Russlands Außenminister Sergej Lawrow laut der Nachrichtenagentur Interfax am Samstag bei einer Sitzung des kremlnahen „Rats für Außen- und Sicherheitspolitik“ in Moskau.


"Russland habe alles getan, um eine direkte Konfrontation zu vermeiden, aber nehme die Herausforderung nun an, schließlich sei das Land Sanktionen gewohnt", erklärte Lawrow. Er kritisierte einen „steinzeitlichen Ausbruch von Russenfeindlichkeit“ im Westen.


Ich habe mich seit Wochen gewundert, wann Russland auf die fortwährenden Steigerungen der Kriegsbeteiligung der Natostaaten unter Druck der USA antworten wird und wie diese Antwort ausfallen wird.


Nun haben wir eine erste Antwort: Russland befindet sich jetzt offiziell in einem hybriden Krieg gegen den "kollektiven Westen", Es handelt sich nicht mehr "nur um eine Militäroperation in der Ukraine".


Kann der Dritte Weltkrieg noch verhindert werden? Ich weiss es nicht. Vermutlich eher nicht, da die meisten Menschen in Europa entweder an die Propaganda aller Seiten glauben und nicht gegen den Krieg aufstehen oder sich nicht in der Lage fühlen zu handeln.

13 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die schlechten Nachrichten häufen sich. Die Reden der Politiker*innen werden immer absurder. Herr Müller von der Netzagentur fordert Solidarität der Bürger*innen mit der Wirtschaft, obwohl es die Poli

Ich finde es ermüdend und anstrengend, von Menschen regiert zu werden, die die größte Krise der Bundesrepublik seit ihrer Gründung verursacht haben und jetzt stümperhafte Entscheidungen treffen, dumme

Das ist natürlich eine rhetorische Frage, denn in der alltäglichen politischen Praxis erlebt man das ja immer wieder. Aber es ist eine Frage, die mich am 26.8.2022 erneut schwer betroffen gemacht hat.