Holocaust-Gedenken am 27. Januar 2022

Die Bürgerinitiative „Zossen zeigt Gesicht“ erinnert am diesjährigen „Internationalen Tag des Gedenkens“ an die Opfer des Nationalsozialismus. Grund ist der Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz-Birkenau vor 77 Jahren.


Dazu möchten wir alle Zossener Mitbürger*innen am 27. Januar 2022 um 18:30 Uhr an den Stolpersteinen der Familie Falk am Marktplatz 16 in Zossen einladen.


Nach der Begrüßung durch Jörg Wanke, Sprecher der Bürgerinitiative, haben die Teilnehmer der Veranstaltung die Möglichkeit, auch an den Stolpersteinen weiterer jüdischer Mitbürger der Stadt Zossen, die im Nationalsozialismus ermordet wurden, Steine oder Blumen des Gedenkens niederzulegen oder Minuten der Erinnerung zu verbringen.


Der Holocaustgedenktag am 27. Januar wurde von Roman Herzog, dem verstorbenen Alt-Bundespräsidenten, 1996 als Gedenktag eingeführt.

Vor 77 Jahren, am 27. Januar 1945, befreiten Soldaten der Roten Armee die Überlebenden des KZ Auschwitz-Birkenau.


Der 27. Januar ist ein Gedenktag für alle Opfer des Nationalsozialismus, für die Millionen Menschen, die unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft entrechtet, verfolgt, gequält und ermordet wurden.

37 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ich nehme an, jede/r hat inzwischen vernommen, dass Frau Baerbock in Prag verkündet hat, sie würde die ukrainische Regierung so lange wie nötig mit Waffen versorgen, egal, was "ihre" Wähler*innen dazu