Frei leben - ohne Gewalt!Terre-des-femmes-Flagge vor Kreisverwaltung gehisst


Datum: 25.11.2020

Die Fahne der Organisation Terre des Femmes weht seit dem 25. November - dem Aktionstag gegen Gewalt an Frauen – bis zum 10. Dezember – dem Internationalen Tag der Menschenrechte vor dem Luckenwalder Kreishaus.


Gemeinsam mit Mitarbeiterinnen der Frauenhäuser Luckenwalde und Ludwigsfelde hisste Landrätin Kornelia Wehlan die Fahne.


Die Flagge erinnert unter anderem daran, dass in Deutschland statistisch gesehen jeden dritten Tag ein Partner oder Expartner seine Frau und nicht selten auch seine Kinder tötet. 2019 fielen 267 Frauen einer Gewalttat zum Opfer, 542 haben einen Tötungsversuch überlebt. In vier von fünf Fällen handelte es sich um Partnerschaftsgewalt. Was in den Medien oft als "Familiendrama", "Ehrenmord" oder "erweiterter Suizid" abgewertet wird, ist nichts anderes als ein Frauenmord, ein Femizid.


"Ich finde es richtig und wichtig, dass auch wir im Landkreis Teltow-Fläming Farbe bekennen und deshalb heute am Kreishaus eine Fahne hissen. Sie ist ein deutliches Zeichen dafür, dass wir Gewalt nicht hinnehmen und alles dafür tun, um sie abzuwenden", so Landrätin Kornelia Wehlan.

Frauenhaus als Ort der Zuflucht und des Neubeginns


Dabei ist Gewalt nicht allein körperlich: Verbale Drohungen, sexuelle Belästigungen, extreme Eifersucht, Erpressung, Kontrolle sind angstauslösend und als Vorstufe zu körperlicher Gewalt ernst zu nehmen. Wer keinen anderen Ausweg sieht, flieht oft ins Frauenhaus, nicht selten sind die Kinder dabei.


"Ich danke den Mitarbeiterinnen der Frauenhäuser in Luckenwalde und Ludwigsfelde, die rund um die Uhr für die Betroffenen da sind, sie in Notsituationen aufnehmen, betreuen und ihnen Wege in ein besseres Leben ebnen", so Landrätin Kornelia Wehlan anlässlich des Aktionstags. "Sie besetzen im Auftrag des Landkreises das Notfalltelefon auch am Wochenende und nachts."

Die Kosten der Frauenhäuser werden zu einem Großteil vom Land Brandenburg, dem Landkreis Teltow-Fläming und einigen Kommunen getragen. "Ich freue mich, dass auch Bürgermeister*innen die Frauenhäuser unterstützen und den Schutz der Frauen zur eigenen Sache machen. Auch die Städte und Gemeinden haben die Pflicht, Bedürftige in der Not unterzubringen. Wer das mangels eigener Strukturen nicht kann, sollte zumindest die beiden Frauenhäuser finanziell unterstützen“, so die Landrätin.

Petra Sommer, Koordinatorin der Frauenhäuser, lobte die gute Zusammenarbeit mit dem Landkreis, insbesondere dem Sozialamt. Nicht zuletzt mit seiner Hilfe und MBS-Ausschüttungsmitteln sei es gelungen, ein Familienzimmer in Luckenwalde einzurichten. Zwei weitere werden folgen.

Frauenhäuser in TF

Zwei Frauenhäuser im Landkreis Teltow-Fläming bieten Unterkunft, Schutz und Beratung. Sie sind rund um die Uhr unter folgenden Telefonnummern zu erreichen:

Luckenwalde: (03371) 633291

Ludwigsfelde: (03378) 512939

Internetseite der Frauenhäuser Teltow-Fläming: www.frauenhaus-teltow-fläming.de

Fotos: Landkreis TF

12 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Impressum     Datenschutz    

    © 2020 Hallo Zossen