Aufruf zum Fotowettbewerb: "Der kaputteste Gehweg Zossens" – zur Vorbereitung der Planungsarbeiten

Aktualisiert: 7. Feb. 2021

Gestern hat Frau Schwazweller auf der SVV bekanntgegeben, dass die Stadtverwaltung sich um Fördergelder für Arbeiten an Zossener Gehwegen bei der Brandenburger Landesregierung bewerben wird. Da sich unsere Senior*innengruppe um diese Frage im Sommer 2020 und der Verein Demokratie und Menschlichkeit e.V. in seinem startsozial Projekt insofern gekümmert hat, als wir die Einwohner*innen nach ihren Problemen gefragt und dann Materialien zu Möglichkeiten einer Art von Akteursnetzwerk für Gehwege zu schaffen gesucht haben, möchten wir auch weiterhin die Stadt in diesem sehr wichtigen Projekt unterstützen.


Unsere Idee ist ein Fotowettbewerb zur Vorbereitung der Planungsarbeiten. Bitte beteiligen Sie sich zahlreich und schicken Sie uns Ihre Bilder der kaputten Gehwege. Markieren Sie eins davon als Ihr Bild des kaputtesten Gehwegs in Ihrem Ortsteil oder Quartier. Wir werden alles als Sammelmappe der Stadt übergeben, nachdem wir Ihre Bilder auf hallo-zossen.de ausgestellt haben.




Fotos: Lutz Jurziczek, Stubenrauchstraße und Mittenwalder Straße



Vorschlag für schlechtesten Gehweg: Mittenwalder Straße am Friedhof




Aber Stubenrauchstraße ist auch ein würdiger Kandidat


























292 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Leider hat sich Sonja Brentjes aus FB verabschiedet, und Kommentierungen ihre letzten Beitrages sind nicht mehr möglich. Ich mache das deshalb über diesen Weg und lasse meine Meinung ihr zur Veröffent