2. Gesprächsrunde mit unseren Beratern von startsozial

In unserem 90-minütigen Treffen besprachen wir die drei Themen, die uns besonders am Herzen liegen:

  1. Rufbus (hierzu gibt es als Vorbild den Kranich Express Trebbin; die Präsentation hierzu hatte uns Sonja per Mail am 02.11. zugesandt; zuvor hatten wir ein Gespräch hierzu mit dem Bürgermeister Herrn Berger)

  2. Mitfahrbank (hierzu wurden Beispiele genannt wie www.blablacar.de Mitfahrgelegenheiten, Mobilität im ländlichen Raum, auch haben Lutz und Andreas positive Erfahrungen aus dem Raum Frankfurt vorgestellt)

  3. Gehwege/Straßenkonsortium (s. nachfolgende Bemerkungen)

Sonja teilte mit, dass es  für alle 3 Projekte in den letzten Jahren Fördergelder von Bund und Land gegeben hat und womöglich noch gibt, da sie scheinbar noch nicht alle abgerufen wurden.


Nachdem wir alle Pro und Contras zu diesen Themen durchdiskutiert hatten, sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass alle 3 Projekte zu bearbeiten sind und wir uns nicht nur auf 1 Projekt beschränken sollten. Wenn wir hierzu in allen Punkten ein sach- und fachkundiges Ergebnis vorliegen haben (hierbei sollten uns Christiane und Steffen behilflich sein), werden wir das gesamte Konzept an die Stadtverwaltung, an die SVV Abgeordneten und die zuständigen Ausschüsse zur Diskussion und weiteren Bearbeitung übergeben.


P.S. Wir sollten uns bei Projekt c.)  nicht nur auf die Gehwege beschränken, sondern auch  gut befahrbare Radwege einbeziehen.


Ingrid Jurziczek

36 Ansichten

Impressum     Datenschutz    

    © 2020 Hallo Zossen